Gesichtssauna

Was ist eine Gesichtssauna?

Eine Gesichtssauna ist ein Gerät, das Wasserdampf erzeugt, der gut für unsere Haut ist. Sie legen dann einfach Ihr Gesicht auf die Vorrichtung. Eine Gesichtssauna ist ein großartiges Werkzeug für alle, die ihre Haut verbessern möchten.

Wann benutzt man eine Gesichtssauna?

Gesichts-Saunamaschinen werden in Schönheitssalons, im Einzelhandel und online gekauft. Sie werden normalerweise zu wettbewerbsfähigen Preisen verkauft, da es eine ganze Reihe guter Marken und Modelle gibt, aus denen Sie auswählen können. Sobald Sie eine Gesichtssauna gekauft haben, können Sie diese zu jeder Tages- und Nachtzeit nutzen. Es wird jedoch empfohlen, dass Sie sich nach der Sauna an einem warmen Ort aufhalten, damit Ihre Haut nach der Dampfbehandlung nicht den Schock plötzlicher Temperaturänderungen erleidet.

So funktioniert eine Gesichtssauna

Die meisten Gesichtssaunen, die in Geschäften gekauft werden, haben eine Basis, die während einer Gesichtsbehandlung mit Wasser gefüllt ist, einen flexiblen Kunststoffkegel und ein Zeitmessgerät. Sie haben auch abnehmbare Peeling- oder Reinigungsbürsten.

Um die Sauna zu benutzen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Reinigen Sie die Haut, um Schmutz und Make-up zu entfernen. Verwenden Sie ein sanftes Produkt wie ein Gesichtsöl.
  • Füllen Sie den Verdampfer mit der richtigen Menge an destilliertem Wasser, wie vom Hersteller angegeben.
  • Stecken Sie den Dampfgarer in die gewünschte Steckdose und schalten Sie ihn ein. Erhitzen Sie das Wasser, bis Dampf austritt.
  • Drücken Sie Ihr Gesicht gegen den Kegel, damit der Dampf Ihr gesamtes Gesicht berührt. Beachten Sie auch, dass Sie Ihren Kopf etwa 30 bis 50 cm vom Dampf entfernt positionieren sollten. Näher als der empfohlene Abstand kann die Haut verbrennen.
  • Bleiben Sie zehn bis fünfzehn Minuten in dieser Position.
  • Danach sollten Sie Ihr Gesicht trocknen.
  • Verwenden Sie eine Gesichtsmaske, wenn Sie eine haben (optional).
  • Verwenden Sie eine wirklich gute Feuchtigkeitscreme, um Ihr Gesicht mit genug Feuchtigkeit zu versorgen. Wenn möglich, vermeiden Sie es, 24 Stunden lang Make-up zu verwenden, damit die Poren atmen können.

Es ist jedoch zu beachten, dass verschiedene Geräte unterschiedliche Anweisungen enthalten. Lesen Sie auf jeden Fall Ihre Gebrauchsanweisung und folgen Sie den Hinweisen. Verwenden Sie auch keine Gesichts-Saunen, die über die Empfehlungen des Herstellers und / oder Ihres Hautarztes hinausgehen, da dies möglicherweise mehr schadet als nützt.

Vorteile von Gesichtssaunen

  • Der abgegebene heiße Wasserdampf öffnet die Hautporen.
  • Darüber hinaus setzt die Sauna Nano-Wassermoleküle frei, die Ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgen.
  • Der warme Dampf spendet Ihrer Haut Feuchtigkeit.
  • Dieser Dampf tötet auch Hautbakterien ab und unterdrückt Akne.
  • Die Sauna schwächt die Pigmentflecken in der Haut.
  • Es hilft dabei, das PH-Gleichgewicht der Haut auf das erforderliche Niveau wiederherzustellen.
  • Gesichts-Saunen helfen auch bei der Beseitigung von Mitessern.
  • Gesichtssaunen verbessern die Wirksamkeit Ihrer Gesichts- und Aknereiniger. Wenn der Dampf Ihre Hautporen öffnet, dringen die Wirkstoffe in den Reinigungsmitteln tiefer in die Haut ein und waschen Unreinheiten weg.
  • Die antibakteriellen Eigenschaften der Reinigungsmittel und anderer Hautprodukte greifen auch Bakterien an, die an der Wurzel der Poren eingeschlossen sind.
  • Gesichts-Saunen helfen der Haut, die abgestorbenen Zellen schneller zu entfernen und fördern den Zellumsatz. Das Obige ist wichtig, da es das Wachstum neuer Hautzellen fördert, die Kollagen enthalten.
  • Sie helfen Ihnen auch dabei, ein ebenmäßiges Hautbild zu erhalten, indem sie abgestorbene Hautzellen entfernen, die die Haut verdunkeln.
  • Saunen entspannen auch die Gesichtsmuskeln.
  • Bei alternder Haut glätten sie Falten und regen die Durchblutung der Haut an.

Warum sollten Sie zu Hause eine Gesichtssauna benutzen, anstatt in ein Spa zu gehen?

  • Gesichts-Saunen sind günstiger als die üblichen Spa-Preise.
  • Der Vorgang einer Gesichtssauna ist schnell und bequem – Sie müssen nicht ins Auto steigen und irgendwo hinfahren.
  • Es ist einfach, Gesichtssaunen zu benutzen, da Sie nur die einfachen Anweisungen des Herstellers befolgen müssen.

Weitere Tipps

Waschen und desinfizieren Sie nach der Gesichtssauna Ihre Hände, bevor Sie Gesichtscremes oder Feuchtigkeitscremes auf Ihr Gesicht auftragen. Es ist wichtig, da es die Ausbreitung von Bakterien stoppt. Sie können Ihre Haut auch direkt nach der Sauna peelen. Gehen Sie jedoch vorsichtig vor, da Ihre Poren danach noch offen sind.

Empfohlene Gesichtsöle

Beachten Sie, dass in einer Gesichtssauna nicht nur heißes Wasser verwendet wird. Sie können dem Wasser auch ätherische Öle hinzufügen, um die Leistung zu verbessern. Sie müssen jedoch das richtige Öl für Ihren Hauttyp auswählen, wie unten empfohlen:

  • Wenn Sie fettige Haut haben, fügen Sie ein paar Tropfen Rosmarin, Grapefruit, Eukalyptus oder Geranienöl hinzu. Diese sind nützlich für die Talgentfernung.
  • Verwenden Sie bei trockener Haut Lavendelöl, das die Haut beruhigt und regeneriert.
  • Verwenden Sie für empfindliche Haut Sandelholz, Bergamotte, Patchouli oder Limettenöl.
  • Wenn Sie Akne-Probleme haben, verwenden Sie Teebaumöl.

Die Verwendung von Gesichtssaunen auf verschiedenen Hauttypen

Gesichtssaunen werden für alle Hauttypen empfohlen, mit Ausnahme von Menschen, die an Rosazea leiden. Es dient verschiedenen Zwecken für verschiedene Hauttypen, wie unten dargestellt:

  • Wenn Sie trockene Haut haben, rehydriert der Dampf einer Gesichtssauna Ihre ausgedörrte oder trockene Haut intensiv. Nach der Sauna müssen Sie eine gute Feuchtigkeitscreme auftragen, während die Haut noch feucht ist.
  • Wenn Sie fettige Haut haben, reinigt eine Gesichtssauna Ihre verstopften Poren und entfernt überschüssiges Talg von Ihrer Haut.
  • Bei empfindlicher Haut beruhigt der Dampf aus der Gesichtssauna die Haut, indem er mit Wasser gepumpt wird. Das verwendete Wasser sollte jedoch nicht kochen, da es die Empfindlichkeit der Haut erhöht. Verwenden Sie bei empfindlicher Haut höchstens drei Minuten lang Dampf.
  • Wenn Sie zu Akne haben, beseitigt der Dampf aus der Sauna die Unreinheiten in Ihrer Haut und überschüssigen Talg. Gleichzeitig bekämpft es die Mitesser und gleicht Ihren Teint aus.

Was machen Sie nach der Dampfbehandlung?

Eine Gesichtsmaske wird unmittelbar nach einer Gesichtssauna empfohlen, da sie alle verbleibenden Schmutzspuren auf der Haut beseitigt.

Der Gesichtsbräuner

Wer möchte nicht gerne das ganze Jahr über leicht gebräunt sein. Gerade im Gesicht fällt die vornehme Blässe auf und man wirkt krank und unattraktiv. Ein Gesichtsbräuner verleiht nicht nur ein frischeres Aussehen, sondern sorgt auch für ein besseres Hautbild. Hautunreinheiten werden dezimiert und auch der fahle Ausdruck ist wie weggeblasen. Der schöne Teint erstrahlt dann im neuen Glanz. In der dunklen Jahreszeit taucht dieses Phänomen auf und die Haut sehnt sich nach Wärme, Sonne und Geborgenheit. Das kleine Solarium für das Gesicht, wurde extra auf diesen Bereich konzipiert. Und somit bietet der Gesichtsbräuner wesentliche Vorteile an und das an Flexibilität, seinem Gewicht und dem Preis. Denn es wurde an alle Bereiche gedacht, damit jeder sein Modell der Wahl findet und es auch auf Reisen mitnehmen kann.

Ohne Sonnenbrand zur natürlichen Bräune

Ein Gesichtsbräuner der auch als Gesichtssolarium bezeichnet wird, stellt im Grunde genommen auch eine Lichttherapie dar. Durch das UV-Licht wird der Haut eine gesunde Bräune zugeführt, was wiederum einen schönen Teint verleiht. Die UVA und UVB Lampen mit ausgeglichener Anzahl dienen wie ein Lichttherapie-Gerät, um dem Vitamin D-Mangel vorzubeugen und einen Energiemangel aufzuhalten. Gerade die dunkle und kalte Jahreszeit ist für die negativen Prozesse verantwortlich. Man fühlt sich müde, schlapp und krank. Mit einem Gesichtsbräuner beugt man diesen Defiziten mit einer Art natürlichem Sonnenlicht vor. Zudem werden unansehnliche Pickel und Mitesser dezimiert und Entzündungen eingedämmt. Des Weiteren werden unterschiedliche Pigmente in der Haut aktiviert. Das ist den UVA-Strahlen zu verdanken. So macht ein regelmäßiges Bräunen durchaus Sinn. Mit speziellen Filtern wird der Hautalterung, Hautkrebs und allgemeinen Hautschäden vorgebeugt.

Wie funktioniert ein Gesichtsbräuner?

Einfach genial und genial einfach geht seine Funktionsweise vonstatten. Das UVA-Licht, das in Lampen gebündelt ist, lässt die Haut schneller bräunen und das ohne einen Sonnenbrand oder Hautkrebs hervorzurufen. Dafür wurden die Geräte konzipiert, damit eine schonende Bräunung und Pigmentanregung vonstattengeht. Spezielle Filter sorgen zudem für einen wohlwollenden Ausgleich an UVA-Strahlen. Das bewirkt eine gleichmäßige Gesichtsbräune, die rein natürlich wirkt. Nicht nur die Haut profitiert davon, auch Depressionen und die schlechte Laune werden minimiert. Demzufolge werden die Geräte zur speziellen Körperpflege angeboten und lassen selbst die Akne fast spurlos verschwinden.

Seine Funktionsweise im Überblick:

Eine nachhaltige Bräune entsteht durch eine Pigmentaktivierung, die durch die UVA-Strahlen bewirkt wird. Einige Geräte sind mit einem Zeitmechanismus versehen, um gezielt die Bestrahlung der Haut im Auge zu behalten. Nach und nach verleiht ein Gesichtsbräuner dann den dunklen und gleichmäßigen Teint. Demzufolge kommt das UV-Licht den ultravioletten Sonnenstrahlen gleich. Nicht aber mit dem Hautalterungseffekt und schont zudem vor Sonnenbrand und daraus resultierenden Folgen. Der spezielle Filter, verteilt die magnetische Strahlung gleichmäßig auf die Haut.

Die Vorteile:

• Gleichmäßige Hautbräunung
• Keine Gefahr durch Sonnenbrand
• Einfach Anwendung
• Leichte Bedienweise
• Unterschiedliche Neigungsmöglichkeiten
• Mit Flügeltüren um ein vollständiges Bräunen zu gewähren
• Sanft und schonend zur Haut
• Nimmt sich dem Hautbild und Hautproblemen an
• Wirkt der Winterdepression vor
• Aktiviert den Vitamin D Spiegel

Nicht umsonst sind Gesichtsbräuner so begehrt und beliebt, denn durch ihr Zutun schmeicheln sie natürlich und dezent unserem Aussehen.

Was ist bei der Anwendung und Anschaffung eines Gesichtsbräuners zu beachten?

Vorrangig ist der eigene Hauttyp und nach diesem ist die Einstellung des Gerätes zu richten. Um langsam und mit Bedacht zu beginnen, ist eine Zeitschaltuhr nicht schlecht. Beim Kaut ist auf die Anzahl der Lampen und die Beschaffenheit der integrierten Filter zu achten. Sie sorgen für eine bessere Verteilung des Lichtes. Ein bekannter und namhafter Hersteller ist ebenfalls nicht zu verachten. Dann greift man zu keinem nullachtfünfzehn Exemplar. Damit ist eine sonnengebräunte und makellose Haut garantiert. Einige Modelle weisen zudem rote und blaue Lichtwellen auf, die einen antibakteriellen Effekt darstellen und Mitesser und Pickel den Garaus machen.
So findet jeder für sich seinen Gesichtbräuner der zum einen die Depressionen vertreibt und für ein schönes und ebenmäßiges Hautbild sorgt.

Was ist beim Kauf eines Gesichtsbräuners zu beachten?

Wer sich für einen Gesichtsbräuner interessiert, sollte einen aktuellen Gesichtsbräuner Test berücksichtigen und auf folgende Kriterien achten. Die verbauten UVA-Lampen und deren Leistung sind das Maß aller Dinge. Nur sie gewähren einen sicheren Gebrauch und bräunenden Effekt. Die Watt-Zahl ist nicht immer ausschlaggebend, da es sich um Speziallampen handelt und so treten 15 wie auch 400 Watt hervor. Bei 400 Watt spricht man von Hochdrucks-Gasentladungslampen. Wichtig ist ein namhafter Hersteller und ein zertifizierter Online-Shop. Dann erhält man die gewünschte Qualität und Funktionalität zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis. Demzufolge müssen das Material und die Verarbeitung stimmig sein.

Ebenfalls ist auf eine gute Dosierung der UVA und UVB Strahlen zu achten und auch der Neigungswinkel des Gerätes macht das große Ganze aus. Denn nur so wird man „Nahtlos“ braun.

Um eine Panoramaanordnung zu erhalten, sind Geräte mit ausklappbaren Flügel das Mittel der Wahl. Sie bräunen rundum und dienen auch als Oberkörperbräuner. Ebenfalls ist der jeweilige Hauttyp nicht zu vergessen und somit der Gesichtsbräuner an den Hauttyp anzupassen. Dann sind der Kauf und die Verwendung perfekt.

Fakten zum Gesichsbräuner

Seine platzsparenden Anwendungsmöglichkeiten ohne großen Aufwand, bringen eine natürliche und ansehnliche Bräune hervor. Leistungsstark und hautschonend zeigt sich der Gsichtsbräuner im zeitlosen Design. Eine Alternative zu herkömmlichen Sonnenlicht, da die UVB-Strahlen auf ein Minimum reduziert sind. UVA-Strahlen sind im Gegensatz weniger aggressiv und führen nicht zu Sonnenbrand.

Die einfache Bedienungsweise und das wann immer man will, macht sein Funktionsweise perfekt. Klein handlich und kompakt, setzt er die Wünsche der Kunden um. Zudem wurde jeder Hauttyp herstellergerecht bedacht. Einschalten, sonnen und die Vorzüge genießen, so wurde das Bräunungsgerät konzipiert. Eine schonende Variante die auch Dermatologen begrüßen, wenn man sich an die Bedienungsweise und die Richtlinien des Sonnens hält. Demzufolge ziehen immer mehr Geräte in Haushalte ein, da sie sich sanft und schonend der Hautbräunung annehmen. Mit dem gewissen Neigungsgrad werden zudem alle Stellen im Gesicht bedacht.

Fazit zum Gesichtssolarium

Eine natürliche Bräune verleiht eine gewisse Attraktivität und wirkt sich erfolgreich auf den jeweiligen aus. Gesichtsbräuner vertreiben die allseits bekannte Winterdepression und stärken zudem unser Immunsystem. Dem Hautbild kommen sie ebenfalls zugute. Und das auf rein natürliche Weise und ohne Folgeschäden zu hinterlassen. Denn die Kombination der guten Fähigkeiten macht es aus, dass ein Gesichtsbräuner einem eine gesunde Bräune wie auch ein erfrischendes Aussehen verleiht.

Das elektrische Heizkissen

Allgemeines

Hitze kann effektiv dazu beitragen, dass sich unsere Muskeln und Gelenke entspannen und wir uns ruhiger und besser fühlen. Ärzte und andere Experten raten Menschen, die chronische Schmerzen, Arthritis oder andere Verletzungen und Blutergüsse haben, ein Heizkissen oder Hot-Gel-Packs zu verwenden. Ein Heizkissen kann diese Symptome und Schmerzen effektiv lindern.

Immer wenn Ihre Muskeln schmerzen oder sich schmerzhaft anfühlen, ist Milchsäure der Grund. Milchsäure entsteht, wenn der Muskel nicht genügend Sauerstoff erhält. So kann sich leicht Milchsäure in diesen unterversorgten Bereichen ansammeln.

Wärme fördert die Blutzufuhr zu den betroffenen Muskeln, wodurch die Ansammlung von Milchsäureabfällen beseitigt und Ihre Schmerzen gelindert werden.

Was ist ein Heizkissen?

Mit einem Heizkissen können Sie bestimmte Bereiche am Körper wärmen, um auftretende Schmerzen zu lindern.

Durch die Wärme werden die Blutgefäße in diesem Bereich erweitert und so automatisch die Blutzufuhr verbessert.

Hitze kann Schmerzen in überanstrengten oder angespannten Muskeln lindern.

Herstellung

Ein Heizkissen besteht normalerweise aus Stoff (Baumwolle) mit integrierten Kupferdrähten. Die Montage der Heizkissen umfasst geeignete elektrische Anschlüsse und Thermostate in Schutzhüllen. Jetzt wird eine Schicht aus Flanell oder einem anderen geeigneten Stoff aufgetragen, um ihm ein insgesamt angenehmes Aussehen und eine bequeme Oberfläche zu verleihen, die Sie leicht auf Ihren Körper auftragen können. Mit diesem Heizkissen können viele Beschwerden behandelt werden.

Funktionsweise

EinHeizkissen stimuliert durch die Wärme die sensorischen Rezeptoren in Ihrem Körper und unterbricht die Schmerzsignale, die an ihr Gehirn gesendet werden. Es hilft sogar Menschen mit chronischen Schmerzen.

Ein Heizkissen reduziert die Anspannung Ihrer Muskeln, indem es die Gewebeelastizität allmählich verbessert, wodurch die schmerzhaften Knoten gelockert werden und Ihre Schmerzen durch Beruhigung von schmerzreizenden Nervenenden schnell gelindert werden.

Die Hitze fördert die Durchblutung der schmerzenden Stellen. Dies bringt viele Nährstoffe in Ihre verletzten Bereiche und beschleunigt die Heilung. Die Wärme, die von einem Heizkissen erzeugt wird, fördert auch eine viel schnellere Heilungsrate durch die Stimulierung Ihres Stoffwechsels. Mit anderen Worten, Sie haben mehr Kraft und Energie für eine schnelle und effektive Regeneration.

Ein Heizkissen besteht aus einem weichem und dennoch festem Stoff. Es ist leicht zu handhaben und sehr bequem. Es ist sehr flexibel und kann jegliche Formen annehmen, um Nacken, Schultern und Knie zu behandeln.

Arten von Heizkissen

Heutzutage können Sie problemlos ein Heizkissen in einem Supermarkt kaufen. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Arten für verschiedene Zwecke und Situationen.

Diese Arten umfassen elektrische, mikrowellengeeignete und chemische Heizkissen. Hier sind einige davon:

Elektrische Heizkissen

Sie können ein elektrisches Heizkissen um Ihre schmerzenden Schultern oder Beine wickeln, oder Ihren Rücken wärmen. Ein normales Heizkissen ist ungefähr halb so groß wie ein normales Kissen.

Elektrische Heizkissen sind mit Sicherheit die am weitesten verbreitete Art von Heizkissen. In der äußeren Schicht von elektrischen Heizkissen befindet sich eine Spule, die durch den Strom erhitzt wird.

Elektrische Heizkissen gibt es sowohl für trockene und feuchte Wärme. Sie verfügen häufig über benutzerfreundliche Bedienelemente und einen automatischen Ausschalter.

Chemische Heizkissen

Chemische Heizkissen werden in der Regel nur einmal verwendet. Ein chemisches Heizkissen erwärmt sich sehr schnell. In dem Kissen befindet sich ein kleines Stück Metall, das Sie drücken müssen. Dadurch wird eine chemische Reaktion ausgelöst und das Innere des Kissens kristallisiert sich. Ein ”aktiviertes” Heizkissen wärmt dann für mehrere Stunden. Allerdings lässt die Intensität der Wärme mit der Zeit nach.

Sie können das Heizkissen wiederverwenden, indem Sie es warmes Wasser tauchen und wieder auf Raumtemperatur bringen. Im Vergleich zu elektrischen Heizkissen sind chemische Varianten deutlich kleiner. Lesen Sie jedoch zuerst alle Anweisungen, da Sie einige Modelle über der Kleidung tragen müssen.

Mikrowellen Heizkissen

Ein mikrowellengeeignetes Heizkissen besteht aus einem entzündungshemmenden Stoff, der normalerweise mit etwas Getreide, Gelen oder anderem wärmespeicherndem Material gefüllt ist. Körner, die am häufigsten verwendet werden, sind Weizen, Reis und Gerste. Damit diese Pads wirksam und beruhigend wirken, werden ätherische Öle unter die Körner vermischt.

Ein mikrowellengeeignetes Heizkissen ist ein Hybrid aus elektrischen Kissen und Einwegkissen. Sie müssen es nur in die Mikrowelle geben und erwärmen. Dann können Sie es auf die schmerzenden Stellen auftragen. Mikrowellen Heizkissen können Sie in einer Apotheke kaufen.

Quelle: Heizkissen Test

Infrarot-Heizkissen

Infrarot-Heizkissen wurden speziell für die Ferninfrarot-Therapie entwickelt, bei der häufig spezialisierte Kohlenstofffasern erwärmt werden, um Infrarotstrahlen abzugeben. Die Strahlen dringen in Ihre Hautoberfläche ein und fördern die Durchblutung, wodurch beschädigtes Gewebe schneller und effektiver heilen kann. Die Infrarot Strahlen sind nicht schädlich für den Körper. Viele Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen nutzen diese Art von Strahlen zur Behandlung der Patienten.

Diese Heizkissen unterscheiden sich von anderen Heizkissen: Infrarot-Heizkissen erzielen bereits bei niedrigeren Temperaturen optimale Ergebnisse.

Die Shiatsu-Massagematte

Wellness pur erwartet einem beim Kauf eines Shiatsu-Massagegerätes. Eine Technik und Methode die ursprünglich aus Japan stammt und sich ganz dem Körper und Geist widmet. Sie ähnelt der chinesischen Akkupressur und gleicht einem Fingerabdruck. Genau das bedeutet „Shiatsu“ und nimmt sich ganz unserer Sinne an. Da unser Körper von Leitbahnen den Meridianen durchzogen wird und so einen Energiefluss bewirkt, ist das Shiatsu-Massagegerät ein wichtiger Teil davon. Denn wie auch in der chinesischen Medizin, wird der Körper als Ganzes angesehen und wohlwollend seine Selbstheilungskräfte aktiviert. Bequem von zu Hause aus, kann sich jeder eine Shiatsu-Behandlung gönnen und sie ist für Jung und Alt gedacht. Blockaden werden gelöst und durch die Druck- und Klopfbewegungen spezifischen Schmerzpunkten entgegengewirkt. Denn jeder von uns, hat eine Ganzkörperentspannung verdient.

Perfekt für die Heimanwendung und als spirituelle Auszeit gedacht

Die Sinne schweifen lassen und sich dem Prinzip der Shiatsu-Massageräte hingeben. So orientiert sich das Konzept der Hersteller an die japanische Vorgehensweise. Knet- und Druckbewegungen werden nachgeahmt, aber auch Vibrationsbehandlungen umgesetzt. Per Knopfdruck und ganz komfortabel, erhält man eine Heimanwendung mit Seltenheitswert. Entspannung pur mit rotierenden Massageköpfen, die sich ganz auf die Druckpunktmassage auslegen. Je nach Modellwahl (s. a. “Massagematte Test“) bieten sich Geräte für die Bauch-, Rücken-, Gesäß- oder Beinmuskulatur an. Eine bequeme Alternative zur manuellen Therapie. Denn die ist oftmals mit Zeit und Geld verbunden.

Welche Vorteile bietet eine solche Massagematte an?

• Das allgemeine Wohlbefinden wird verbessert

• Verspannungen werden gelöst

• Es dient der Entspannung

• Die Muskulatur wird gelockert

• Die Durchblutung angeregt

• Die Selbstheilungskräfte werden gefördert

• Energie fließt in die Leitbahnen im Körper ein

Somit ist ein Shiatsu-Massagerät

• Flexibel einsetzbar

• Platzsparend

• Mit einem guten Preis-/Leistungsverhältnis versehen

• Für ganzheitlichen Wohlbefinden gedacht

• Für Alt und Jung geeignet

• Je nach Modellwahl mit Zusatzfunktionen versehen

Um diese Funktion der Behandlung zu verstärken, kommen auch Heizelemente ins Spiel. Das löst einen entspannenden Effekt aus, der auch Muskelschmerzen lindern kann. Etliche Massagekomponenten stehen ebenfalls parat.

Welche Ausführungen bieten sich an?

Die Shiatsu-Massagegeräte sind den unterschiedlichen Körperregionen zugetan. Somit gehen sie rein spezifisch und individuell vor. Teilweise mit einer Fernbedienung bestückt, nehmen sich die Geräte ganz den Wünschen und Beschwerden an. Ob ihm Liegen, Sitzen oder Stehen, ein Massagegürtel lindert im Nu Schmerzen und Verspannungen. Denn die Shiatsu-Massageräte treten in unterschiedlicher Form auf.

Doch eines beinhalten alle Massagegeräte, die Jahrtausende alte Tradition und Philosophie dies sich über die Zeit hinweggesetzt hat. Massagetechniken, die mit einem Jahrtausende alten Erfahrungsschatz ausgestattet sind und nach dem aktuellen Wissensstand konzipiert wurden. So haben sich die Shiatsu-Massagegeräte auch in der Medizin durchgesetzt und werden von Therapeuten und Physiotherapeuten erfolgreich eingesetzt.

Wir sind alle zunehmend verspannt und somit ist das Gerät ein Gewinn um die Durchblutung zu fördern und eine Entspannung hervorzurufen. Selbst Kopfschmerzen und Migräneattacken werden minimiert. In Japan wird mit vollem Körpereinsatz massiert und dazu die Finger, Hände und Ellenbogen verwendet. In unseren Breitengraden, greifen wir schnell, einfach und kostengünstig auf ein Shiatsu-Massagegerät zurück. Eine Heilmethode, die nicht nur im Trend liegt, sondern Kult geworden ist.

Demzufolge bieten sich:

• Massagebäder für Waden und Fußsohlen an

• Massagekissen für Schultern, Nacken, Rücken und Beine

• Massagegurte die für den Rücken, Nacken und die Schultern ausgelegt sind

• Massagesitzauflagen für Schultern, Nacken, Rücken und Po

Zusatzfunktionen der Shiatsu-Massagegeräte

Wer möchte, der kann ein Shiatsu-Massagegerät mit Zusatzfunktionen auswählen. Dafür bieten sich folgende Features an:

Wärme- und Rotlichtfunktion

Diese Zusatzfunktionen fördern nicht nur den Entspannungseffekt, die Wärme fördert auch die Durchblutung und nimmt sich ganz dem gesundheitlichen Geschehen an.

Wählbare und intensive Massageintensitäten

Ein optimales Extra, das sich der derzeitigen Körperverfassung anpasst. Dabei kann man sich von der sanften und einfühlsamen Massage verwöhnen lassen und auch einen stärkeren Druck einstellen. So dient es nicht nur einer Einzelperson, sondern kann durch die Sonderfunktion, mehreren Personen im Haushalt wohlwollend dienen.

Eine Massage die punktuell und optional vonstattengeht

Diese Sonderfunktion wurde auf mehrere Körperfunktionen ausgelegt und nimmt sich ganz nach japanischer Art dem Rücken, Nacken, den Schultern wie auch Po und Beinen an.

Vibrationsfunktion

Nicht nur die klassische Shiatsu-Massage kommt zum Vorschein. Auch eine Vibrationsmassage steht an und löst schmerzhafte Verspannungen wie von Zauberhand.

Wie immer, muss auch hier Hygiene sein und daher sollte beim Kauf auf abnehmbare und waschbare Bezüge geachtet werden. Denn es entsteht bei einem Shiatsu-Massagegerät ein direkter Körperkontakt. Demzufolge sind viele Bezüge mit einem Klettverschluss oder Reißverschluss versehen und waschmaschinengeeignet.

Das Besondere an Shiatsu-Massagematten

Selbst für die Autositze wurden die Shiatsu-Massagegeräte konzipiert, um während der Fahrt oder auf dem Parkplatz nach einer langen Fahrt eine Entspannung zu gewähren. Ob Kissen, Matten oder Gurte, sie nehmen sich uns mit alter Tradition an Und die wurde in ein neues Design und neue Technik verpackt. Mit Zusatzfunktionen ausgestattet, ersparen sie so manchen Gang zum Masseur. Denn alle Massagetechniken sind bestens in einem Gerät vereint. So stellt Shiatsu die Basis und Grundlage für einen gesunden Körper dar. Verspannungen natürlich behandeln und auch die Selbstheilungskräfte aktivieren, lässt uns regelrecht aufblühen, ohne Schmerztabletten den Vorrang zu lassen. Denn nur eine natürliche Therapie, kann auf Dauer viel bewirken und das in langfristiger Form. Die Kunst des Heilens ist den Japaner somit in die Hände gelegt und wir profitieren ganz entspannt davon und beziehen unser Meridiansystem wirkungsvoll mit ein.

Was ist beim Kauf einer Massagematte zu beachten?

Ein Shiatsu-Massagegerät stellt eine Besonderheit dar unter den Entspannungsgeräten mit Therapieeffekt. Daher sollte es fein abgestimmt sein und sich den Bedürfnissen und Anforderungen anpassen. Wichtig beim Kauf sind eine gute Qualität und Funktionalität, die eine ansprechende Verarbeitung und ein hervorragendes Material beinhaltet. Zu finden sind die Shiatsu-Massagegeräte mit und ohne Zusatzfunktion in einem zertifizierten Online-Shop, der eine aktuelle Auswahl bereitstellt. Bereits mit ein paar Tastenklicks, ist eine Jahrtausende alte Tradition bestellt, die mit neuer Technik unserem Zeitalter angepasst wurde. So unkompliziert wie der Kauf, ist auch die Anwendung und so erfolgreich, um Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

Die Quintessenz daraus

Shiatsu ist mit die bekannteste und auch älteste Form der Massage und hat sich in allen Epochen der Menschheit durchgesetzt. Ein fernöstlicher Gruß der Gutes bewirkt und sich ganz auf unsere Beschwerden und Defizite einstellt. Entspannen, Schmerzen lindern und sich je nach Modellwahl individuell verwöhnen lassen. Das bieten alle Shiatsu-Massagegeräte an. Eine Körperbehandlung die ihres Gleichen sucht und mehr und mehr im Kommen ist. Denn jeder von uns möchte seine Mobilität, seine Gesundheit wie auch das Wohlbefinden aufrechterhalten.

Lästige Nasenhaare

Jeder kennt es, jeder hat es, Nasenhaare. Bei einem wachsen sie langsam, beim anderen dauert es keine zwei Tage bis sie wieder nachgewachsen sind. Nasenhaare können daher extrem lästig sein und die Betroffenen sehr stark in seiner Selbstwahrnehmung beeinträchtigen. Denn nicht jeder findet es schön, wenn ihm ein Büschel Haare aus der Nase herausragt. Eine Möglichkeit um sich der lästigen Nasenhaare zu entledigen wäre eine Nasenhaar Schere. Jedoch muss man oft Minuten lang vor dem Spiegel stehen um die Nasenhaare zu entfernen. Zudem muss man oft aufpassen, damit man sich nicht selbst schneidet beziehungsweise selbst verletzt. Vor allem dann wenn man es eilig hat, ist die Wahrscheinlichkeit sich mit der Schere aus Versehen selbst zu schneiden sehr hoch, da man einfach nervöser ist. Doch wenn eine Nasenhaar Schere nicht hilft, was dann? Zupfen? Auch eine schlechte Wahl, da es sehr schmerzhaft ist und zeitlich noch viel länger dauert als mit einer Nasenhaar Schere.

Nasenhaartrimmer

Für diejenigen, die es sich schon gedacht haben, es ist der Nasenhaartrimmer. Dabei handelt es sich um ein speziell entwickeltes Gerät zur Entfernung der Nasenhaare. Dies geschieht innerhalb weniger Sekunden, ist unkompliziert, simpel und kostet einen auch nicht viel Anstrengung. Der Vorgang ist dabei ganz einfach, führen Sie den Nasenhaartrimmer einfach in ihr Nasenloch und betätigen Sie währenddessen den Knopf. Anschließend werden Ihre Nasenhaare binnen weniger Sekunden vom Nasenhaartrimmer entfernt und im Trimmer gesammelt. Die Bedienung des Trimmers ist somit für Jedermann geeignet und kann von älteren wie auch den jüngeren Menschen schnell genutzt werden. Möchten Sie die Nasenhaare dann entsorgen, brauchen Sie einfach den Trimmer zu öffnen und können die abgeschnittenen Nasenhaare in den Restmüll schmeißen.

Wie funktioniert der Nasenhaartrimmer?

Die Funktionsweise des Nasenhaartrimmers ist, wie im Nasenhaartrimmer Test erläutert, recht simpel. Bei Trimmer selbst handelt es sich um ein elektromechanisches oder mechanisches Gerät, je nachdem was für einen Nasenhaartrimmer Sie sich kaufen. Durch den Auslöser des Knopfes an dem Gerät wird ein Messer in Rotation versetzt und schneidet oder entfernt so die Nasenhaare innerhalb weniger Momente. Damit die Nase nicht verletzt wird befindet sich das Messer in einem Käfig, der die Nase schützt. Angetrieben wird der Nasenhaartrimmer durch einen kleinen Akku.

Schnell und einfach

Mit einem Nasenhaartrimmer haben Sie nur Vorteile. Sie vermeiden unnötige Verletzungen Ihrer Nase und können binnen kurzer Augenblicke und einfacher weniger Handbewegungen Ihre gesamten Nasenhaare komplett entfernen. Sie müssen nie wieder hektisch vorm Spiegel stehen und sich mühevoll Ihre Nasenhaare schneiden. Darüber hinaus können Sie sich sicher sein, dass der Nasenhaartrimmer alle Ihre Nasenhaare schnell und einfach entfernt, so dass auch das lästigste Nasenhaar verschwindet. Im Gegensatz zu der Nasenhaar Schere wird nämlich kein einziges Haar übersehen. Wer kennt es denn nicht, da schneidet man sich mühevoll alle Nasenhaare und geht aus dem Haus, später kommt man wieder und guckt in den Spiegel und sieht, dass man einige Nasenhaare übersehen hat, die nun herausragen. Diese Erkenntnis ist besonders ärgerlich, wenn man auf eine Date oder ein Bewerbungsgespräch gegangen ist. Auch Selbstverletzungen mit der Nasenhaar-Schere haben nun ein Ende. Denn der Nasenhaartrimmer ist zu hundert Prozent sicher und für Jedermann geeignet.

Der elektrische Ladyshaver

Stoppelfrei und Ladylike durch den Alltag gehen, ein elektrischer Damenrasierer macht es facettenreich möglich. Die Haarentfernung die nicht schmerzt und sich von ihrer allerbesten Seite zeigt. So können die Geräte nicht nur ihrer Bestimmung folgen, mit einigen kann man auch ein Peeling, Trimmen und das Kämmen vornehmen. Daher sind sie mit allen Vorzügen bedacht und das in sanfter und hautschonender Form. Mit einem Akku oder Netzteil versehen, legen sie ganz im Sinne der Damenwelt Hand an und sind auch für alle Altersklassen bestimmt. Denn die Rasur ist nicht nur dem Mann vorenthalten, sondern widmet sich mit Zusatzfunktionen dem Beautyeffekt. Streichelzart geht ein elektrischer Damenrasierer vor und das ohne sichtbare Blessuren zu hinterlassen.

Wie ist ein elektrischer Damenrasierer aufgebaut?

Er nennt sich auch schmeichelhaft „Ladyshaver“ und ist der Allrounder schlechthin. Wie für die Beautybehandlungen gemacht, ist er für alle Bereiche konzipiert. Ob Achseln, Beine oder die sensible Bikinizone, seine gut durchdachte Arbeitsweise hinterlässt beeindruckende Ergebnisse. Selbst für die Augenbrauen ist er vorgesehen und das hat ein elektrischer Damenrasierer seiner genialen Handhabung zu verdanken. Haarfrei und schmerzfrei präsentiert sich dann der hygienische und haarfreie Look. Das kann nicht jedes Enthaarungsprodukt bieten und diesen wünschenswerten Zustand herstellen.

Ein elektrischer Damenrasierer tritt mit einem kleinen Elektromotor hervor. Die Klingen für die eigentliche Rasur bringt der Motor schwungvoll in Bewegung. Diesen Effekt animiert der Aufsatz mit der Rotation. Der Antrieb sozusagen, der sich ganz der sanften Rasur verschrien hat. Das schont die Haut und bringt keine Hautirritationen wie Rötungen und Schwellungen hervor. Im Gegenteil, ein elektrischer Damenrasierer ist ganz auf die Sanftheit ausgelegt.

Welche Haarentfernungen gibt es generell?

Bringen wir Licht ins Dunkle und sehen uns das Thema genau an. Die Rasur geht seit jeher einfach und schnell vonstatten und wurde für die Damenwelt in Technik und Design vollendet. Zudem stehen noch anderer Methoden an und die wären

Epilieren – Ziept und ruft bei der Anwendung Schmerzen hervor.

Kalt- und Heißwachs – Bei dieser Methode steht der Schweiß auf der Stirn und die Tränen in den Augen. Denn schmerzfrei und ohne Blessuren kommt hier nicht zur Geltung.

Veröden mit IPL durch Lichtstrahlen – Da muss ein Profi ran und kostspielig ist die Haarentfernung sicher nicht.

Enthaarungscremes – Hier zeigen chemische Produkte ihr „Können“ und hinterlassen einen bitteren Beigeschmack. Denn Juckreiz, Hautrötungen und ein unangenehmes Gefühl kommen bei dieser Rasur mit Nebenwirkungen nicht von ungefähr.

Daher ist ein elektrischer Damenrasierer ganz für die sanfte und hautschmeichelnde Rasur bestimmt. Rötungen, Pickel und Verletzungen treten hier eher sehr selten auf.

Ein elektrischer Damenrasierer für Trocken und Nass

In der heutigen Zeit muss sich eine Rasur den Zeichen der Zeit anpassen und sich in den Alltag integrieren. Für knifflige Konturen benötigt es das gewisse Design. Die Schwingköpfe müssen dabei eine wahre Meisterleistung vollbringen. Und ein elektrischer Damenrasierer sollte auch nicht wasserscheu sein. Zieht man die Rasur unter der Dusche und Badewanne vor, dann sollte er sich diesen Gegebenheiten anpassen. Demzufolge muss die herstellgerechte Technologie ganz auf die Bedürfnisse ausgelegt sein. Zudem liegt er griffig und gut in der Hand, dann ist er für den Alltag und seine Bestimmung perfekt.

Die Nassrasur ist auch bei der Damenwelt wohlwollend angekommen und diesen Anforderungen kommen die Hersteller nach. Mit einer Hand bedienbar, stehen die Knöpfe und Tasten wie auch sämtliche Bedienelemente konzeptionell parat. Zudem steht ein entsichernder Startkopf in den Startlöchern und nimmt sich ganz den Gegebenheiten an. Und das mit Akku und Netzbetrieb und somit sind sie auch für die Nass- und Trockenrasur ausgelegt. Wer eine ausgezeichnete Rasur möchte, der sollte zu Rasierern greifen, die auswechselbare Scherköpfe bieten. Denn auch eine scharfe Klinge nutzt sich irgendwann und je nach Gebrauch ab.

Fakten zum elektrischen Damenrasierer

Überzeugend anders tritt er auf und nimmt sich der Bikinizone und den Achselhöhlen an. Streichelzarte Beine präsentieren sich und auch der Gesichtsbereich ist ihm nicht fremd. Unterschiede zum Männerrasierer liegen daher im Design und in der Beschaffenheit der Klingen. Somit ist ihre Funktionsweise fein abgestimmt.

Meist wird ein elektrischer Damenrasierer als Trockenrasierer angeboten. Damit aber auch unter der Dusche rasiert werden kann, stehen auch hier ihre Vorzüge parat. Jede Hautpartie wird bedacht und die Hautschonung im Auge behalten. Mit doppelter Scherfolie ausgestattet sorgt ein elektrischer Damenrasierer für ein angenehmes Hautgefühl. Einige Modelle bieten zudem eine Akkulaufzeit von bis zu einer Stunde an.

So packen sie das Problem bei den Haarwurzeln an und zeigen eine komfortable Nutzung auf. Sie gleiten über die Hautoberfläche und stellen Einwegrasierer in den Schatten. Das macht ihre individuelle Vorgehensweise aus. Daher muss ein elektrischer Damenrasierer Ladylike sein und die Gefahr von Verletzungen und dem Rasierbrand minimieren und verhindern.

Wer sucht, der findet und dafür steht ein zertifizierter Online-Shop mit Rat und Tat zur Seite und bietet einen hohen Nutzungskomfort und besten Service an.

Was ist beim Kauf zu beachten?

Ein elektrischer Markenrasierer ist eine lohnende Investition und bietet laut Damenrasierer Test ausgezeichnete Eigenschaften an. So passt er sich an die weiblichen Konturen an und nimmt die Nass- wie auch Trockenrasur vor. Und dafür müssen eine gute Verarbeitung und beste Materialien Hand in Hand gehen. Auch sollte ein Kopfwechsel möglich sein und Zubehör gegeben sein. Und wie immer, ist ein Markenhersteller das Mittel der Wahl. Dann steht einer glatten und schonenden Rasur nichts mehr im Wege. Zu finden sind die „Ladyshaver“ im zertifizierten Online-Shop und nehmen sich in großer Auswahl den Wünschen der Damen an. Und die möchten zusätzlich mit einem ansprechenden Preis-/Leistungsverhältnis verwöhnt werden. So ist der sichere Kauf mit ein paar Tastenklicks vollzogen.

Die Quintessenz daraus

Die vielen unterschiedlichen Varianten machen das breitgefächerte Angebot aus. Vom genialen und einzigartigen Testsieger bis hin zum brauchbaren Billiggerät, es ist alles vertreten. Wer einen elektrischen Damenrasierer sein Eigen nennt, der kann schnell und einfach lästige Härchen entfernen und nimmt sich ganz der Körperpflege an. Mit den scharfen Klingen und streichelenden Bewegungen sind sie ganz auf eine schonende Rasur ausgelegt. Da kann man nur eine Kaufempfehlung aussprechen und die ist ganz von einer Zufriedenheitsgarantie gekörnt. Denn eine Körperbehaarung ist bei Männern wie Frauen schon lange aus der Mode.